Startseite » Mediation – ein Überblick

Mediation ist eine alternative Methode, Konflikte zu lösen.

Die klassische rechtliche Auseinandersetzung endet meist vor Gericht. Dort entscheiden am Ende Richter/-innen, die Sie, Ihre Persönlichkeit, Ihre Geschichte und Ihre Interessen gar nicht kennen.

In der Mediation lösen Sie Ihren Konflikt selbst.

Ich finde diesen Ansatz spannend und vielversprechend. Deshalb habe ich mich vor Jahren entschieden, die Ausbildung zur Mediatorin zu machen. Seither kann ich Sie auch auf diesem eigenverantwortlichen Weg der Konfliktlösung professionell unterstützen.

Mediation als Ergänzung oder gar völlige Alternative zum Rechtsstreit macht immer dann Sinn, wenn die Beteiligten eines Konfliktes Interesse daran haben, eigenständige, auf genau auf Ihre Situation zugeschnittene, Lösungen zu suchen.

Mediation kann dazu beitragen, nicht nur den aktuellen Konflikt zu klären, sondern auch den grundsätzlichen Umgang der Konfliktbeteiligten miteinander wieder zu verbessern. Deshalb stehen die Chancen, mit dieser Methode eine Lösung zu finden, die eine gemeinsame Zukunft (im Beschäftigungsverhältnis, als Mieter / Vermieter, als Eltern etc.) möglich macht, deutlich besser, als dies bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung der Fall wäre.

Mit Mediation Zeit und Geld sparen.

Zudem hat Mediation weitere Vorteile.

Gerichtsverfahren kosten Zeit.

Je nach Ort, Art des Rechtsstreits und Zahl der Instanzen gehen bis zum Urteil in der Regel mehrere Monate oder sogar Jahre ins Land.

In der Kurzzeit- oder Punktmediation können Sie Ihren Konflikt schon in einem Termin lösen. Dieser Termin dauert in der Regel ca. 4 Stunden und kann – je nach Zeitbudget aller Beteiligten – schon wenige Tage nach Ihrem Anruf bei mir stattfinden.

Selbst in der “normalen” Mediation reichen in der Regel wenige Termine innerhalb weniger Wochen aus, um den KonflMediikt zu lösen.

Gerichtsverfahren kosten Geld.

Die Gerichtskosten und die Gebühren der beteiligten Anwälte nach RVG richten sich in der Regel nach dem Wert des Streitgegenstandes. Je höher dieser Wert, desto teurer das Verfahren. Dazu kommen in vielen Fällen noch die Gebühren für erforderliche Sachverständige, die zusätzlich leicht mehrere Tausend Euro betragen können.

Für die Mediation vereinbaren wir dagegen normalerweise einen Stundensatz zu dem die Mediation abgerechnet wird. Die Kosten sind damit im Wesentlichen von der Dauer der Mediation abhängig. Anders als im Gerichtsverfahren sind Sie hier einer der Akteure. Damit haben Sie auch direkt Einfluss auf diese Dauer und die Kosten.